Geschichte

Über unsGeschichte

Die Geschichte der INTERFAMA GmbH

Eine Erfolgsgeschichte im Schalungssektor

1984 gründete Franz Ohrwalder das Unternehmen INTERFAMA nach den Erfolgskriterien „Schnelligkeit“, „Wirtschaftlichkeit“ und „Sicherheit“ im Einsatz von Schalsystemen auf den Baustellen. Die konstante, markt- und kundenorientierte Weiterentwicklung der verschiedenen Schalsysteme basiert mitunter auf der Kooperation mit führenden Unternehmen der Baubranche.

Nach der Entwicklung des ersten Schalsystems Namens „GROFPA“ und bis heute mit den Modellen „G6000“ und „G7000“ weitergebaut, wurde im Jahr 1992 das innovative Schalsystem „MAXIM“ aus Aluminium den Gegebenheiten des zeitgemäßen Bauens entsprechend konzipiert. In den folgenden Jahren wurde das Produktsortiment mit dem Klettersystem „MRM“ und mit dem System für einseitiges Betonieren „PAT“ erweitert.

1995 entwickelte INTERFAMA die Deckenstütze „ALUSTERN“ in Anwendung als Baukastensystem, ideal für schwere Unterstützungen im Hoch und Tiefbau.

2004 folgte - nach eingehender Marktanalyse - das Decken-Schalsystem „VELOX“ mit Fallkopf, das ein vorzeitiges Ausschalen erlaubt und für alle Deckentypen geeignet ist.

Im Jahr 2008 wurde die verstellbare Säulenschalung „VARIABLO“ entwickelt, die eine enorme Zeiteinsparung in der Erstmontage und beim Ein- und Ausschalen auf der Baustelle ermöglicht. Ein weiterer Meilenstein wurde im Jahr 2010 gelegt, die Rundschalung „ORBIS“, die mit oder ohne Ankerstelle eingesetzt werden kann.

Heute zählt INTERFAMA europaweit zu den führenden Unternehmen im Schalungssektor und ist der ideale Partner für Bauunternehmen jeglicher Größenordnung.

Produzieren mit sauberer Energie von der Sonne

Seit einigen Jahren produziert INTERFAMA, mit Photovoltaik-Anlagen, platziert auf den Dächern ihrer Lagerhallen, selbst elektrische Energie. Mit demselben Prinzip wurde die Lagerhalle der INTERFAMA RENT in Verona ausgestattet. INTERFAMA und INTEFRAMA Rent unterstützen die Umwelt.